Laut „Hoje Em Dia“ will der HSV den brasilianischen Nationalspieler Douglas Santos von Atlético Mineiro verpflichten. Der 22-jährige Linksverteidiger stand bei den Olympischen Spielen in allen sechs Partien in der Startelf und gewann mit seinem Team die Goldmedaille. Das Halbfinale gegen Honduras und das Endspiel gegen Deutschland hatte HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer live verfolgt. Laut dem Bericht haben die Hamburger ein Angebot über 6,5 Millionen Euro abgegeben. Mineiro fordere aber zwölf Millionen Euro, heißt es.

Was hilft am Besten gegen aufkommenden Druck? Richtig – Siege! Joe Zinnbauer gelang genau das heute. Der Ex-HSV-Coach feierte mit St. Gallen durch das 3:0 gegen Luzern den zweiten Saisonsieg in der Schweiz. Macht nach sechs Spieltagen Rang acht von zehn Teams.

Nicht schlecht! Weil Shkodran Mustafi in der Jugend drei Jahre lang beim HSV kickte, partizipieren die Hamburger nun vom Wechsel des Nationalspielers zu Arsenal London. 41 Millionen Euro kassiert der FC Valencia als Ablöse. Fünf Prozent dieser Summe werden als Solidaritätszahlung unter allen Klubs aufgeteilt, bei denen Mustafi im Alter von zwölf bis 23 Jahren kickte. So fließt nun ein warmer Geldregen in die HSV-Kasse.

Albin Ekdal wird große Teile der Länderspielpause in Hamburg verbringen und auf die Länderspiele mit Schweden verzichten. „Schön, dass wir einen Kompromiss mit dem schwedischen Verband gefunden haben“, sagt HSV-Trainer Bruno Labbadia. „Albin braucht jetzt dringend einen Aufbau – deshalb ist es gut, dass er hier trainieren kann.“ Ekdal reist heute Abend zu den Schweden und wird am Mittwoch wieder zum HSV zurückkehren.