Hinter verschlossenen Türen wird in diesen Minuten heiß um Filip Kostic verhandelt. Der Transfer ist eigentlich fix, die medizinischen Untersuchungen sind bestanden – einzig die Unterschrift des Angreifers fehlt. Woran liegts? Mehrere Parteien (Stuttgart, Hamburg, Berater) sitzen derzeit an einem Tisch und verhandeln die letzten Modalitäten. Dabei geht es auch um den Auflösungsvertrag mit dem VfB. Es zögert sich hinaus. Sobald etwas passiert, versorgen wir die Fans hier mit neuesten Infos.

Die Trainingseinheit ist beendet. Während Adler und Co etliche Autogramme schreiben, unterhalten sich Bruno Labbadia und Co-Trainer Bernhard Trares mit „Sorgenkind“ Zoltan Stieber. Der Ungar, der bei der EM stark gespielt hat, ist immer noch auf  der Suche nach einem neuen Klub. Der HSV hat vor Wochen bekanntgegeben, dass er nicht mehr mit dem Flügelflitzer plant. Wie es bei „Stibi“ weitergeht, bleibt abzuwarten. 

Die Fans halten weiterhin Ausschau nach 14-Millionen-Mann Filip Kostic. Auf den Serben können die Anhänger heute aber nur vergeblich warten. Den Medizincheck hat der Angreifer zwar schon bestanden, der Vertrag ist aber noch nicht unterschrieben. Aus versicherungstechnischen Gründen bleibt der Kicker dem Training fern. Das soll in den nächsten Stunden geschehen. Morgen wird Kostic dann ziemlich sicher dabei sein. 

Zunächst wird das Bällchen laufen gelassen. Auch Bobby Wood hängt sich in seiner ersten Einheit für den HSV gleich voll rein. Der Stürmer hat mit Freundin Ditte übers Wochenende seine Wohnung in der Innenstadt eingerichtet. Jetzt kann er sich voll auf seinen neuen Klub konzentrieren.