Meier wehrt sich gegen Vorwürfe: „Falsch und absurd“

Zuletzt gab es Stimmen aus der Politik, die sich kritisch mit Jens Meiers Engagement für den HSV auseinandersetzten. Der Präsident bezog nun eindeutig Stellung. Dass sein Job als Hafen-Chef „unter dem HSV e.V. leidet, ist schlichtweg falsch und absurd! Ich engagiere mich so lange für den Verein, wie ihr es wollt“, sagte er den Mitgliedern und entete großen Applaus. Zudem stört sich Meier sehr an dem mittlerweile zurückgezogenen Abwahlantrag: „So etwas sorgt für Verunsicherung bei Unterstützern des Vereins!“ Er habe Sponsoren zuletzt nicht versichern können, ob er nach der Mitgliederversammlung noch im Amt sei. Das Resultat: „Wir konnten deshalb keine weiteren Sponsorengelder einnehmen, weil alle abgewartet haben. Das ist schade.“