Bei Gregoritsch-Transfer kassiert Zweitligist Bochum kräftig mit

Im Sommer 2015 sicherte sich der HSV für knapp drei Millionen Euro die Dienste von Michael Gregoritsch, nun steht der 23-jährige Offensivmann in Hamburg zum Verkauf. Als Interessenten gelten Freiburg und Mainz, fünf Millionen Euro Ablöse verlangt der Liga-Dino. Das Geld würde jedoch nicht komplett in die eigene Kasse fließen, denn dem VfL Bochum wurde eine Beteiligung von 15 Prozent am Gewinn bei einem Weiterverkauf zugesichert. Erhält der HSV die geforderten fünf Millionen Euro, stehen den Zweitligisten also 300.000 Euro zu.