Auch Mergim Mavraj war heute in der WM-Qualifikation im Einsatz. Trotz des 2:0 über Liechtenstein und nunmehr 13 Punkten haben die Albaner um ihren Abwehrchef vom HSV aber keine Chance auf das Ticket nach Russland. In der Gruppe G machen Spanien und Italien die Plätze eins und zwei (Playoffs) unter sich aus.

Gelungener Abend für Filip Kostic. Der Linksaußen des HSV gewann mit seinen Serben zu Hause gegen Moldawien mit 3:0 (2:0), den Führungstreffer durch Frankfurts Mijat Gacinovic und das dritte Tor durch Aleksandar Mitrovic (Newcastle United) bereitete der Hamburger vor. In der WM-Qualifikation führen Kostic und Co. ihre Gruppe mit 15 Punkten an, Verfolger Irland (13) kam nicht über ein 1:1 in Georgien hinaus.

Am Freitag empfängt der HSV als Tabellendritter mit zwei Siegen aus zwei Spielen Vize-Meister RB Leipzig. Die Hamburger Fans sind heiß auf den Ritt mit den „Bullen“, im Vorverkauf wurden bereits mehr als 45.000 Karten abgesetzt. Mitte September vergangenen Jahres waren 52.998 Zuschauer beim 0:4 gegen die Sachsen im Volkspark dabei.

Die B-Junioren des HSV sind durch ein 3:1 (2:0) über den 1. FC Magdeburg auf den zweiten Platz der Bundesliga geklettert. Matchwinner war einmal mehr der ungarische Angreifer Peter Beke, im Sommer von Ferencvaros Budapest verpflichtet, der das Führungstor erzielte und den zweiten Treffer durch Bryan Hein vorbereitete. Für die Entscheidung sorgte schließlich Valentin Brandis.