Schon ein Punkt im Nordderby gegen den HSV würde Hannover 96 reichen, um über Nacht an die Tabellenspitze zu klettern. „Das ist kein Traum, weil wir hart dafür gearbeitet haben“, sagte Trainer André Breitenreiter mit Blick auf diese Chance, er betonte aber auch: „Unser Ziel bleibt natürlich der Klassenerhalt: „Je mehr Punkte wir jetzt machen, desto leichter wird es hinten raus.“ Breitenreiter weiß, wovon er spricht: Nach dem sensationellen Aufstieg mit dem SC Paderborn vor drei Jahren führte er die Tabelle schon einmal nach vier Spieltagen an. Das Ende ist bekannt: Trotz einer starken Serie stieg man als Letzter ab.

Am ersten Spieltag der Gruppenphase der Europa League hat Heiko Westermann mit Austria Wien einen schwarzen Abend gegen den italienischen Topklub AC Mailand erlebt. Beim 1:5 (0:3) wurde der Ex-HSV-Kapitän von Trainer Thorsten Fink schon nach 42 Minuten ausgewechselt. Auf der anderen Seite brillierte Hakan Calhanoglu mit dem Führungstreffer und zwei weiteren Torvorlagen.

Kann der HSV im dritten Versuch zum ersten Mal in der laufenden Saison ein ausverkauftes Stadion vermelden? Nachdem gegen Augsburg (49.449 Zuschauer) und RB Leipzig (50.231) viele Plätze leer blieben, haben die Anhänger offenbar richtig Bock auf das Gastspiel von Borussia Dortmund am kommenden Mittwoch (20.30 Uhr). Im Vorverkauf wurden bereits knapp 51.000 Tickets abgesetzt.

Da wächst etwas heran! Der HSV hat den guten Start mit sechs Punkten aus den ersten drei Spielen mit dem viertjüngsten Team der Bundesliga hingelegt. Das Durchschnittsalter der gegen Augsburg (1:0), Köln (3:1) und Leipzig (0:2) eingesetzten 17 Profis beträgt 24,4 Jahre. Vor dem Liga-Dino sind in diesem Ranking nur RB Leipzig (22,9), Freiburg (24,1) und Leverkusen (24,2) platziert. Die ältesten Teams sind der morgige Gegner Hannover (26,8), der FC Bayern (26,9) und Hertha BSC (27,2).

Mittelfeld-Stratege Pirmin Schwegler steht gegen den HSV vor einer Rückkehr in die Startelf von Hannover 96. „Momentan sieht alles danach aus, dass er spielen kann“, sagte André Breitenreiter bei der heutigen Pressekonferenz. Der 30-jährige Schweizer hatte das Niedersachsen-Duell am vergangenen Sonnabend in Wolfsburg (1:1) wegen Kniebeschwerden verpasst. Eine Untersuchung brachte aber keine Auffälligkeiten.