Mit der Botschaft „Keep fighting“ hat sich Alen Halilovic bei Instagram gemeldet und ein Foto von sich aus dem Krankenhaus veröffentlicht. Der 21-Jährige hat sich heute im Spiel gegen Bilbao (1:0) nach einem üblen Foul von Raul Garcia eine schwere Verletzung am linken Sprunggelenk zugezogen. Der HSV-Profi, bis Saisonende an UD Las Palmas verliehen, fällt mehrere Monate aus.

Das ist bitter! HSV-Leihgabe Alen Halilovic hat sich beim 1:0 seines Klubs UD Las Palmas schwer am linken Sprunggelenk verletzt. Der 21-Jährige musste nach einem Foul von Bilbaos Raul Garcia in der 37. Minute auf einer Trage vom Platz gebracht werden. Halilovic wurde sofort ins Krankenhaus gefahren. Spanische Medien berichten, dass er mehrere Monate ausfallen wird. Drei Minuten vor Schluss erzielte der Franzose Rémy den Siegtreffer. „Ich widme das Tor und den Sieg Halilovic. Wir hoffen auf gute Nachrichten, aber es sah nicht gut aus“, sagte er nach dem Abpfiff.“

Das ist ein dickes Brett, das der HSV am Mittwoch bohren muss! Nach dem 5:0 (2:0) über den 1. FC Köln kommt Borussia Dortmund am Mittwoch als Spitzenreiter in den Volkspark. Das Team von Peter Bosz hat nach vier Spielen zehn Punkte und 10:0 Tore auf dem Konto. Die Hamburger sind mit sechs Zählern und 4:5 Toren auf dem achten Rang. 

Das Warten auf das Baby geht für Pierre-Michel Lasogga weiter. Auch an diesem Wochenende hat der Stürmer nicht den entscheidenden Anruf von seiner Freundin Salina erhalten. Lasogga bleibt vorerst auf der Insel. Dort steht für ihn am Dienstag mit Leeds United das nächste Spiel an. Im englischen Liga-Cup geht es gegen den FC Burnley.

In der kommenden Woche soll Aaron Hunt (Muskelfaserriss) wieder ins HSV-Mannschaftstraining einsteigen. Das Spiel am Mittwoch gegen Dortmund kommt aber noch zu früh für ihn. „Da ist er keine Option“, so Trainer Markus Gisdol. Am kommenden Sonntag beim nächsten Spiel in Leverkusen soll Hunt dann wieder dabei sein.

Eine schöne Idee, die Pay-TV-Sender „sky“ da umsetzt. Die Partie des HSV gegen Borussia Dortmund wird neben dem obligatorischen TV-Kommentar auch auf einer zweiten Tonspur übertragen. Diese soll blinden Zuschauern zu Gute kommen. Broder-Jürgen Trede und Wolf Schmidt werden am Mittwoch abwechselnd das Geschehen kommentieren, bereits am Sonnabend kamen sie für „sky“ bei der Partie des FC St. Pauli gegen Ingolstadt (0:4) zum Einsatz.