Es war ein hartes Stück Arbeit, doch am Ende durfte die deutsche U17 über den Auftaktsieg bei der Weltmeisterschaft in Indien jubeln. Und HSV-Juwel Fiete Arp war maßgeblich am 2:1 (1:0) gegen Costa Rica beteiligt. In der 21. Minute erzielte der Kapitän des DFB-Teams den Führungstreffer, ehe Andrés Gomez (64.) der Ausgleich gelang. Eine Minute vor dem Ende landete eine Flanke von Arp vor den Füßen des Kielers Noah Awuku, dem das Siegtor gelang.

Mit einem souveränen 3:0 (1:0) über den TSV Havelse hat die U21 des HSV die Tabellenspitze in der Regionalliga Nord verteidigt. Die Tore für das Team von Trainer Thomas Titz erzielten Törles Knöll (36., 82.) sowie Young Jae Seo (89.). Nach elf Spieltagen haben die Hamburger 29 Punkte auf dem Konto.

Elfter Spieltag, zehntes Tor: Für Törles Knöll, der zuletzt in Hannover (1:0) verletzt passen musste, läuft es weiterhin grandios in der Regionalliga Nord. Nun hat der 20-jährige Angreifer an der Hagenbeckstraße gegen den TSV Havelse einen Doppelpack geschnürt, die U21 der Rothosen führt mit 2:0.

Nachtrag von gestern Abend: HSV-Angreifer Luca Waldschmidt hat mit der deutschen U21 in der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan mit 6:1 (3:0) gewonnen. Der Hamburger wurde dabei in Cottbus von Bundestrainer Stefan Kuntz in der 75. Minute beim Stand von 5:0 eingewechselt. HSV-Sportchef Jens Todt saß auf der Tribüne. Am Dienstag steht dann für den DFB-Nachwuchs das Gastspiel in Norwegen auf dem Programm.

Die starken Auftritte in der U21 haben so manches Talent nach oben gespült. Gut für die Spieler und Profi-Coach Markus Gisdol, schlecht für die Regionalliga-Truppe. Trainer Thomas Titz muss heute (13 Uhr (Hagenbeckstraße) gegen Havelse auf seine Leistungsträger Bakery Jatta, Vasilije Janjicic und Tatsuya Ito auskommen. Immerhin: Torjäger Törles Knöll ist wieder dabei.