Peters betont: Arp hat keinen Bonus bei Coach Gisdol

Nachwuchs-Boss Bernhard Peters freut sich natürlich über die Entwicklung von Sturm-Juwel Fiete Arp, bremst den Hype aber auch ein. „Et weiß selbst, dass er noch einiges draufpacken muss, um sich einen gestandenen Bundesligaspieler nennen zu dürfen“, sagte Peters im NDR-„Sportclub“ und stellte klar, dass er bei Markus Gisdol keinen Bonus besitze: „Wir haben einen Trainer, der gerecht nach Leistung aufstellt – und das muss jeder akzeptieren, ganz egal, ob man 17 oder 34 Jahre alt ist. Wer aufgestellt wird, muss also auf dem Platz liefern.“