Fink überrascht gegen RB Salzburg

Zuletzt lief vieles schief für Thorsten Fink und Austria Wien, gestern aber setzte der Ex-HSV-Trainer mal wieder ein kleines Ausrufezeichen. In der vierten Minute der Nachspielzeit gelang der 1:1-Ausgleich gegen Spitzenreiter RB Salzburg. Die Austria ist in der Liga nun Fünfter. Am Donnerstag wartet nun die nächste große Aufgabe. Mit einem Sieg gegen AEK Athen könnte sich Finks Klub noch für die K.o.-Runde der Europa League qualifizieren – wenn zeitgleich Rijeka dem AC Mailand unterliegt.