Sakai: „Wir sind selbst schuld“

Gotoku Sakai haderte mit dem 1:3 in Mönchengladbach. „An der Niederlage sind wir selbst schuld“, befand der HSV-Kapitän. „Wir haben viele Konterchancen zugelassen. Das ist genau das, was Gladbach wollte.“ Vom kämpferischen Einsatz könne man der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Der Japaner forderte aber auch: „Wir können nicht ruhig bleiben, müssen ein bisschen Druck spüren.“