Am 1. Januar startet der HSV in die Winter-Vorbereitung, dann wird auch das Duell um den Platz im Tor neu eröffnet. Christian Mathenia machte in der Hinrunde mehrfach keinen guten Eindruck. Nun sagt Trainer Markus Gisdol: „Wir werden sehen, was passiert und wie die Situation ist. Klar ist, dass wir uns auch diese Position in der Vorbereitung anschauen.“ Damit dürfte klar sein, dass Ersatzkeeper Julian Pollersbeck eine faire Chance erhält, Mathenia zu attackieren. 

Zwar hat Bremen den Sieg beim 2:2 gegen Mainz noch verspielt, dennoch ist Werder dank des besseren Torverhältnisses am HSV vorbeigezogen. Damit überwintert der Dino mit 15 Punkten auf dem direkten Abstiegsplatz 17. Keine schönen Aussichten für die Festtage. Immerhin: Mainz und Stuttgart sind mit je 17 Punkten in Reichweite. Am 13. Januar geht für den HSV in Augsburg die Mission Klassenerhalt weiter.

Zumindest HSV-Leihgabe Finn Porath darf sich auf sportlich sorgenfreie Weihnachten freuen. Für zwei Jahre wurde das Mittelfeld-Talent im Sommer an Drittligist SpVgg Unterhaching abgegeben, heute feierte er mit dem 1:0 gegen den Nachwuchs von Werder Bremen einen schönen Abschluss vorm Fest. Porath kam 66 Minuten lang zum Einsatz, überwintert mit seinem Team auf Platz fünf – nur zwei Zähler hinter Relegationsplatz drei.

Nach seiner wochenlangen Verletzung stieg Pierre-Michel Lasogga in dieser Woche endlich wieder ins Teamtraining von Leeds United ein. Ein Kaderplatz wäre heute gegen Norwich möglich gewesen. Doch Leeds-Manager Thomas Christiansen verzichtet diesmal noch auf die HSV-Leihgabe.

Für Douglas Santos und Walace ging es nur kurz nach der Abschlussbesprechung im Volkspark wieder auf Reisen. Die beiden Brasilianer sitzen gerade mit ihren Familien im Flieger und freuen sich auf ein paar entspannte Tage in der Heimat. Bleibt die spannendste aller Fragen: Werden sie pünktlich wieder nach Hamburg zurückkehren? Am 1. Januar hebt der HSV ins Trainingslager im spanischen Jerez de la Frontera ab …