An der traditionallen Jahresumfrage des „kicker“ haben sich 219 Bundesliga-Spieler anonym beteiligt. Auch nach den größten Aufsteigern der bisherigen Saison wurde gefragt. Auf Rang zwei hinter Leverkusens Leon Bailey (19,2 Prozent) landet HSV-Juwel Fiete Arp mit 14,6 Prozent der Stimmen. Auch unter den Verlierern ist Hamburg vertreten – und zwar ganz oben! Lewis Holtby gilt unter den Kollegen mit 12,8 Prozent der Stimmen als Absteiger dieser Spielzeit. Ihm folgt Dortmunds André Schürrle mit 8,2 Prozent. Satte 31,5 Prozent der befragten Bundesliga-Profis tippen übrigens, dass der HSV in die Relegation muss. 16 Prozent setzen sogar auf einen direkten Abstieg des Dinos.

Mit Gideon Jung und Albin Ekdal kehren zwei Mittelfeldspieler verletzt aus dem Trainingslager in Jerez nach Hamburg zurück. Die Personalnot sorgt dafür, dass Streik-Profi Walace trotz seines drei Tage verspäteten Starts in die Vorbereitung zum Rückrunden-Auftakt am Sonnabend beim FC Augsburg auflaufen könnte. Trainer Markus Gisdol öffnet dem Brasilianer die Tür, er sagte: „Walace kann sich in dieser Woche präsentieren.“

Der Charter-Flieger in Jerez hebt in wenigen Minuten Richtung Hamburg ab. Vorher zog Markus Gisdol ein kurzes Fazit des kurzen Trainingslagers. „Wir haben unsere Ziele gut umgesetzt. Das Team hat sehr gut zusammengehalten und funktioniert. Die Mannschaft ist unser Gewinner.“ Dass es mit der Partie in Augsburg am Sonnabend bereits zwölf Tage nach Trainingsstart ernst wird, sieht Gisdol als Herausforderung an. „Es ist schon eine einzigartige Situation, so eine Blitz-Vorbereitung zu absolvieren, in der eigentliche jede Minute auf dem Trainingsplatz wichtige Erkenntnisse bringen muss. Aber wir konnten in Spanien direkt voll einsteigen, weil die Spieler in der kurzen Pause sehr fleißig und diszipliniert waren“, sagte der HSV-Coach und erklärte, dass an Neujahr alle Profis „mit Idealgewicht“ aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekommen seien.