Mit Flamengo Rio de Janeiro und Atlético Mineiro werben zwei brasilianische Klubs um den beim HSV in Ungnade gefallenen Walace. Der 22-Jährige würde am liebsten zu Flamengo wechseln, die allerdings nur einen Deal auf Leihbasis stemmen können. Die Gespräche führten auch heute nicht zu einer Einigung, sollen aber weiter fortgesetzt werden.

Nach der U19 (7:1 gegen Victoria) ist die U21 dran, im Volkspark testet die Regionalliga-Truppe gegen Oberligist FC Teutonia. Folgende Startelf bietet Trainer Christian Titz auf: Behrens – Mundhenk, Ambrosius, Haut, Gmeiner – Steinmann – Stark, Gouaida, Kwarteng, Kyeremeh – Knöll. Nach 20 Minuten führt der HSV durch Tore von Gouaida und Knöll mit 2:0.

Der sportliche Niedergang und weiterhin fehlende Winter-Transfers haben einen Fan des HSV zu der verzweifelten Tat hinreißen lassen, eine Online-Petition mit dem Ziel zu eröffnen, Alen Halilovic von UD Las Palmas vorzeitig nach Hamburg zurückzuholen. Der 21-jährige Kroate ist bis Sommer an den spanischen Erstligisten verliehen. Die Zustimmung hält sich aber in Grenzen, bis Dienstagabend, 19.45 Uhr, hatte Anhänger Kevin Colditz erst 53 Unterstützer für seinen Wunsch gefunden. HIER geht’s zur Online-Petition.

Dem unerwartet schnellen Comeback von Aaron Hunt steht nichts mehr im Wege. Der Spielmacher trainierte heute voll mit und sagte anschließend: „Ich habe keine Schmer­zen mehr. Zum Glück ist die Schwel­lung am Knöchel fast weg. Ich fühle mich gut und denke, dass nichts gegen einen Ein­satz am Wo­chen­en­de spricht.“ Das Köln-Spiel kann für ihn also kommen. Hunt: „Wir müssen gewinnen.“

Ex-HSV-Trainer Armin Veh hat in seinem neuen Job als Kölns Geschäftsführer abermals zugeschlagen: Der französische Mittelfeldspieler Vincent Koziello wechselt wie erwartet vom OGC Nizza zum FC. Der 22-Jährige hat bis 2022 unterschrieben. Die Ablöse soll bei drei Millionen Euro liegen. Veh: „Vincent war von Anfang an mein Wunschspieler und deshalb war klar: Wenn wir noch jemanden verpflichten, dann ihn. Er ist im Mittelfeld vielseitig einsetzbar und erweitert unsere Möglichkeiten. Es freut mich sehr, dass der Wechsel geklappt hat.“ Koziello wird morgen erstmals mittrainieren und könnte am Sonnabend gegen den HSV sein Debüt feiern.