Cardoso will mehr als ein Spaßvogel sein

Rodolfo Cardoso ist ab sofort als Co-Trainer von Bernd Hollerbach im Einsatz. Lange überlegen musste der Argentinier nicht, als er gefragt wurde. „Bernd und ich waren früher Zimmerpartner. Wir hatten eine gute Freundschaft als Spieler. Auch danach ist der Kontakt nie abgebrochen“, erzählt Cardoso, der Hollerbach nun in allen Bereichen auf dem Platz helfen will. Ganz besonders wird er sich um die beiden Brasilianer Walace und Douglas Santos kümmern. Beide sprechen spanisch. Cardoso: „Wenn du aus Südamerika nach Europa kommst, brauchst du ein bisschen Zeit, um dich an alles zu gewöhnen. Ich will ihnen erzählen, wie alles funktioniert. Brasilianer brauchen Wärme. Das sind sensible Menschen.“ Klar ist, am Ende ist die Leistung auf dem Platz entscheidend. Das sieht auch Cardoso so: „Ich bin hier nicht nur der Spaßvogel.“