Am Sonnabend trifft der HSV im Volkspark auf Bayer Leverkusen, nach seiner Gelb-Rot-Sperre wird dann auch Kyriakos Papadopoulos wieder dabei sein. Doch welcher Verteidiger soll für die Griechen-Kante weichen? Die MOPO bat zur Online-Umfrage, das Votum ist klar: 79 Prozent der mehr als 3000 Teilnehmer stimmten gegen Mergim Mavraj, 17 Prozent gegen Gideon Jung und nur vier Prozent gegen Rick van Drongelen.

Wenn man lange genug sucht, lassen sich auch Tabellen finden, in denen der HSV gar nicht mal so schlecht dasteht. Nun hat „transfermarkt.de“ errechnet, dass der Liga-Dino den elften Rang belegen würde, wenn nur Tore von Spielern gewertet werden würden, die auch für Joachim Löw und das deutsche Nationalteam auflaufen dürften. Zu viele Konjunktive, um sich daran zu erfreuen.

Am Sonntag wählen die Mitglieder des HSV ihren Präsidenten, Bernd Hoffmann fordert Amtsinhaber Jens Meier heraus. Dann wird auch Klaus-Michael Kühne interessiert nach Hamburg blicken. „Das wird spannend“, sagte der Investor dem NDR. Er sei neutral, sprach indirekt dann aber doch eine Empfehlung aus: „Ich wünsche mir eine starke Führung des HSV, ich wünsche mir Veränderungen dort in mancher Beziehung. Aber mehr möchte ich zu diesem Thema nicht sagen.“

Im Auftaktspiel gegen die Niederlande (1:0) hockte Lenny Borges auf der Ersatzbank, heute kam das HSV-Talent in der zweiten Partie des deutschen U17-Nationalteams im Rahmen des Algarve-Cups beim 1:1 gegen England zum Einsatz. Morgen (16 Uhr) geht es für die Auswahl von Bundestrainer Michael Prus im Duell mit Gastgeber Portugal (4:0 gegen England, 0:2 gegen die Niederlande) um den Turniersieg.

Einen schmerzlichen Verlust beklagt Pierre-Michel Lasogga seit dem 1:2 mit Leeds in Sheffield. Die HSV-Leihgabe fahndet nach einem seiner für ihn kreierten Schienbeinschoner, der mit Initialen seiner Familie und Motivationssprüchen verziert ist. „Ich habe dies hier nach dem Match verloren“, ließ Lasogga via Twitter verlauten und postete ein Foto. „Jemand hat es gefunden. Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie es zurückgeben könnten. Sie erhalten dafür ein signiertes Trikot.“ Bleibt nur zu hoffen, dass der Finder Leeds-Fan ist.

Am kommenden Sonntag kommt es zum Showdown zwischen Amtsinhaber Jens Meier und Herausforderer Bernd Hoffmann, bei der Mitgliederversammlung in der „Kuppel“ steht die Wahl des Präsidenten im Fokus. Ex-Vereinsboss Hoffmann nutzt heute einen TV-Auftritt, um noch einmal seine Position energisch zu vertreten. Ab 22.30 Uhr ist er bei „sky90“ zu Gast.