FSV-Coach Schwarz warnt vor zu viel „Schaum vorm Mund“

Der HSV hat das Duell mit Mainz 05 zum Endspiel ausgerufen, doch die Mainzer wollen mit kühlem Kopf in Hamburg auftreten und nicht alles darauf ausrichten, möglichst früh eine Entscheidung herbeizuführen. „Es darf nicht nur darum gehen, alles auf die Anfangsphase zu setzen und drauflos zu stürmen. Wir brauchen alle Phasen, müssen schlau agieren“, sagte Trainer Sandro Schwarz und betonte: „Nur Schaum vorm Mund wäre der falsche Ansatz. Aber es gilt, immer wieder selbst Pfeile abzuschießen.“