Völler: „Jonas Boldt bleibt bei uns“

In der Freitags-Ausgabe der MOPO hatte Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler einem Wechsel von Manager Jonas Boldt zum HSV bereits einen Riegel vorschieben wollen. „Jonas wird noch viele Jahre bei Bayer bleiben“, hatte Völler erklärt und die Spekulationen über einen Wechsel des Wunschkandidaten von Aufsichtsrats-Boss Bernd Hoffmann als „Blödsinn“ bezeichnet. In der „BILD“ bekräftigt Völler nun: „Jonas bleibt bei uns. Er hat als Praktikant bei uns angefangen, kennt hier jeden Stein. Ihm gehört bei Bayer 04 die Zukunft und das weiß er auch.“ Der Weltmeister von 1990 scheint sich sicher zu sein, dass der 36-jährige Boldt nicht vor dem Sprung nach Hamburg steht. „Dass Jonas Boldt aufgrund seiner Vita und seiner hervorragenden Arbeit seit vielen Jahren bei uns für andere Vereine interessant ist, ist ganz normal. Alles andere würde mich auch verwundern. Das spricht für ihn und auch für uns als Klub.“ Bayer Leverkusen will dem Zwei-Meter-Mann daher nach dieser Saison offenbar den Posten des Sporttechnischen Direktors anbieten. „Das hat gar nichts damit zu tun, dass es Interesse an seiner Person gibt – wir sind schon seit Längerem in Gesprächen mit ihm. Denn ab Sommer werden wir uns neu aufstellen und dabei spielt Jonas eine ganz zentrale und noch wichtigere Rolle als bisher schon.“