Offiziell: Hollerbach entlassen! Titz übernimmt!

Jetzt ist es auch offiziell: Nach ganzen sieben Spielen (und nur drei Punkten) muss Trainer Bernd Hollerbach schon wieder gehen. Für ihn übernimmt wie erwartet U21-Coach Christian Titz (46). Er wird sein Debüt am Sonnabend im Heimspiel gegen Berlin geben. Titz wird dieses Amt vorerst bis zum Ende der Saison ausüben. Ob er das Mega-Wunder Klassenerhalt noch schaffen kann? Den HSV trennen acht Spieltage vor Schluss sieben Punkte von Relegationsplatz 16, auf dem momentan Mainz punktgleich (25) mit Wolfsburg steht. Morgen leitet Titz erstmals im Volkspark das Training. Zudem wird der frühere HSV-Profi und ehemalige Aufsichtsrat Thomas von Heesen künftig interimsmäßig als sportlicher Berater des Vorstandes fungieren. „Wir haben die sportliche Gesamtlage nach der 0:6-Niederlage in München intensiv analysiert und diskutiert“, sagt Vorstand Frank Wettstein, der dabei die Einschätzungen des Direktors Sport Bernhard Peters und des Aufsichtsratsvorsitzenden Bernd Hoffmann einbezog: „Am Ende sind wir zur Überzeugung gelangt, dass wir im Hinblick auf unsere Chancen im Kampf um den Klassenerhalt handeln mussten.“ Wettstein dankte Ex-Coach Hollerbach: „Er hat nie gejammert und sich tadellos verhalten. Unter dem Strich war aber keine wesentliche Verbesserung erkennbar, zudem haben ihm positive Ergebnisse gefehlt.“

U21-Coach Christian Titz (Foto: Witters)