Wood endlich wieder im Angriffsmodus

Der sportliche Niedergang des HSV in der laufenden Saison hängt auch mit der Dauerkrise von Bobby Wood zusammen. Der Angreifer konnte nicht im Ansatz die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen, wurde zuletzt von Bernd Hollerbach gegen Freiburg (0:0) und beim FC Bayern (0:6) aus dem Kader gestrichen. Doch der neue Trainer Christian Titz tut alles dafür, um den US-Boy vor dem Hertha-Spiel wachzurütteln. „Ich habe mit Bobby gesprochen – und er hat es angenommen“, stellte der HSV-Coach zufrieden fest. Die Tendenz ist klar: Wood kehrt gegen Berlin zurück, ist endlich wieder im Angriffsmodus.