Über 100 HSV-Fanklubs kämpfen für 50+1

Bei der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Donnerstag in Frankfurt werden die Vertreter der 36 Erst- und Zweitliga-Vereine über die Zukunft der 50+1-Regel diskutieren, aber noch nicht entscheiden. Die Regelung, die den Stammvereinen die Stimmenmehrheit in den Kapitalgesellschaften sichert und den Einfluss von Investoren begrenzt, gibt es nur im deutschen Profifußball. Geht es nach der großen Mehrheit der aktiven Fußball-Fans, dann sollte die DFL auch künftig an der Regel festhalten. Auf der Webseite „50plus1bleibt.de“ haben sich bereits mehr als 2800 Fanklubs deutschlandweit registriert, um für den Erhalt der Regel zu kämpfen, darunter waren am Dienstag bereits 131 Fanklubs und Fangruppen des HSV.