Holtby schwärmt von Titz: „Super Trainer“

Schon gegen Hertha BSC (1:2) war die Handschrift des Trainers zu erkennen, in Stuttgart setzen die HSV-Profis die Spielidee von Christian Titz noch stärker um. Zum Sieg reichte es nicht, aber für einen Punkt war die Leistung gut. Torschütze Lewis Holtby, bekanntlich mit Titz schon seit Jahren gut befreundet, lobte den Auftritt und den Coach: „Nach den vielen Misserfolgen war es wichtig, Stabilität in unser Spiel zu bekommen. Wir haben den Gegner kontrolliert, bekommen dann unnötig das 1:1. Jetzt heißt es: Mund abputzen und im Heimspiel einen draufsetzen. Wenn jeder zu 100 Prozent an die Linie des Trainers glaubt, dann sind wir dazu auch in der Lage. Es spielt sich immer in den Köpfen ab. Dass ich dem Trainer vertraue, ist eh keine Frage, er ist ein super Trainer.“