St. Pauli und Kiel heiß auf Ambrosius

Nach seinem Debüt in der Bundesliga am Sonnabend in Stuttgart (1:1) hofft Stephan Ambrosius auf den Durchbruch im Profi-Kader. Er würde gern beim HSV bleiben, die Gespräche über eine Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrages waren bislang aber nicht erfolgreich. Laut „Bild“ werben auch der FC St. Pauli und Holstein Kiel sowie der österreichische Erstligist Admira Wacker Mödling intensiv um den 19-jährigen Verteidiger. Beim Kiezklub war Ambrosius ausgebildet worden, dort steht auch Bruder Michael (21) unter Vertrag.