Trauen Sie dem HSV noch den Klassenerhalt zu? Diese Frage stellte die MOPO, mehr als 2800 Anhänger beteiligten sich am Online-Voting. Das Ergebnis: 67 Prozent glauben daran, dass sich das Team von Christian Titz noch rettet. Da hat der Sieg gegen Schalke 04 jede Menge Euphorie freigesetzt.

Die HSV-Panthers stehen im Halbfinale um die deutsche Futsal-Meisterschaft. Im Viertelfinale setzten sich die Hamburger gegen den FC Warriors Saar, Sieger der Regionalmeisterschaft Südwest, leicht und locker mit 7:3 durch. In der Vorschlussrunde treffen die Panthers am nächsten Sonntag in der Sporthalle Wandsbek auf den Vizemeister des vergangenen Jahres VfL 05 Hohenstein-Ernstthal.

Mit Freiburg, Wolfsburg, Mainz, dem HSV und Köln spielen fünf Klubs die beiden Absteiger und den Teilnehmer an der Relegation aus. Das Restprogramm der Kellerkinder:

SC Freiburg (14. Platz, 30 Punkte): Mainz 05 (Auswärts), HSV (Auswärts), Köln (H), Gladbach (A), Augsburg (H)

VfL Wolfsburg (15. Platz, 29 Punkte): Augsburg (H), Gladbach (A), HSV (H), RB Leipzig (A), Köln (H)

FSV Mainz 05 (16. Platz, 27 Punkte): Freiburg (H), Augsburg (A), RB Leipzig (H), Dortmund (A), Bremen (H)

HSV (17. Platz, 22 Punkte): Hoffenheim (A), Freiburg (H), Wolfsburg (A), Frankfurt (A), Gladbach (H)

1. FC Köln (18. Platz, 21 Punkte): Hertha BSC (A), Schalke 04 (H), Freiburg (A), FC Bayern (H), Wolfsburg (A)

Nicolai Müller absolvierte am Sonntag zum ersten Mal seit seinem Kreuzbandriss am 19. August vergangenen Jahrers wieder ein Mannschaftstraining. „Wir hatten besprochen, dass wir ihn hier und da in Teilen einsetzen, in denen wenig Gegnerkontakt besteht. Dann müssen wir abwarten und schauen, wie der Körper und auch das Knie darauf reagieren“, erklärte Trainer Christian Titz, zeigte sich aber vorsichtig: „Wir müssen weiter von Woche zu Woche schauen. Eine seriöse Prognose abzugeben, fällt bei Nicolai sehr schwer“, so der HSV-Coach.

Kaum gewinnen die Profis des HSV mal ein Spiel, schwächeln direkt die Nachwuchs-Teams. Die U21 verlor in der Regionalliga Nord mit 1:2 (1:2) beim TSV Havelse, für Steffen Weiß war es im fünften Spiel die erste Niederlage nach zwei Siegen und zwei Remis. Weiche Flensburg ist fünf Zähler zurück, hat aber noch drei Spiele nachzuholen. Auch die A-Junioren (1:1 gegen Hertha BSC) und die B-Junioren (0:2 gegen Hannover 96) blieben am Wochenende ohne Dreier.