Ex-Bahn-Chef sollte HSV-Boss werden

Der frühere Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn Rüdiger Grube (66) hat in einem Interview mit der „Zeit“ verraten, dass der HSV nach seinem Bahn-Aus (Januar 2017) um ihn buhlte. „Es gab auch das Angebot, den Aufsichtsratsvorsitz beim Hamburger SV zu übernehmen. Der gleiche Posten wurde mir auch bei Air Berlin angetragen“, sagte der gebürtige Hamburger. Ex-HSV-Präsident Jens Meier war auf Grube zugekommen. Der aber verzichtete.