Abstiegskampf: Labbadia besorgt wegen VW-Beben

In der Fürung des Automobil-Konzerns Volkswagen stehen bedeutende Veränderungen bevor. Im Vorstand wird es Personalwechsel geben, die sich auch auf den VfL Wolfsburg auswirken. So wird unter anderem Aufsichtsratschef Francisco Javier Garcia Sanz zurückziehen. Trainer Bruno Labbadia ist wegen des VW-Bebens besorgt, wie er vor dem wichtigen Heimspiel im Abstiegskampf morgen (20.30 Uhr) gegen Augsburg eingestand: „Natürlich interessiert das auch die Mannschaft”, sagte Labbadia, meine Aufgabe ist es aber, solche Dinge fernzuhalten und nicht so groß zu thematisieren. Wir können dem Verein am meisten helfen, wenn wir auf dem Platz funktionieren.”