Wettstein: „Wir haben eine Restchance“

Der 2:0-Sieg der Mainzer gegen Freiburg war ein schwerer Schlag für den HSV. „Wir sind nicht blauäugig und wissen, dass sich die Ausgangslage vor den letzten vier Spielen nicht verbessert hat. Das ändert aber nichts daran, wie wir in die kommenden Spiele gehen werden. Uns helfen nur Siege, um uns noch eine Restchance zu erarbeiten“, kommentierte Frank Wettstein die brisante Situation. Sollte der HSV schon am kommenden Wochenende absteigen, wäre das „extrem traurig. Dennoch würde es sich auch um ein Szenario handeln, mit dem wir uns ja zwangsläufig schon länger intern beschäftigen müssen. Wir wären darauf vorbereitet, wollen es aber nicht heraufbeschwören. Wir haben eine Restchance, auch wenn uns die meisten schon abgeschrieben haben“.