U21: So geht der Weg zum Titel

Mit dem 1:0 beim SSV Jeddeloh wahrte die U21 des HSV ihre Titelchancen in der Regionalliga Nord. Das Problem: Der HSV hat zwar einen Zähler Vorsprung auf Weiche Flensburg, die Schleswig-Holsteiner aber können dank ihrer zwei Nachholspiele wieder vorbeiziehen. Ein Blick auf das Restprogramm verdeutlicht allerdings, dass dies kein Selbstgänger wird. Bereits am Sonnabend empfängt Flensburg den drittplatzierten VfL Wolfsburg, danach geht’s noch daheim gegen Rehden, ehe Auswärtsspiele bei Eutin 08 und in Havelse anstehen. Der HSV tritt seinerseits am kommenden Montag bei Altona 93 an, ehe zum Abschluss die Heimpartie gegen die Zweite von Eintracht Braunschweig wartet. Der Meister der Regionalliga Nord spielt in zwei Partien gegen Energie Cottbus um den Aufstieg in die dritte Liga.