Überraschung! Müller feiert sein Kader-Comeback

Pünktlich zum Saisonfinale zaubert der HSV einen Torgarant aus dem Hut. Nicolai Müller feiert nach seinem Kreuzbandriss am ersten Spieltag gegen Augsburg sein Comeback im Kader. Der Flügelflitzer hatte sich am 19. August bei einem Torjubel die schwere Knieverletzung zugezogen.Ob der Angreifer gegen Frankfurt zum Einsatz kommen wird, ist allerdings völlig offen. Denn der HSV reist mit 19 Spielern zur Eintracht, für den Spieltagskader muss sich Titz ohnehin noch von einem weiteren Spieler verabschieden. Nicht in den 19-Mann-Kader haben es derweil Fiete Arp (spielt A-Jugend gegen Bremen), Bjarne Thoelke, Vasilije Janjicic und Mo Gouaida (alle für die U21 im Einsatz) sowie Sven Schipplock und André Hahn (Leistungsgründe) geschafft.