Kölns Ruthenbeck verbietet seinen Profis „Mallorca-Kurs“

Nur noch ein Spiel steht für die Profis des 1. FC Köln an, dann ist die Saison vorbei. Doch nachdem Stefan Ruthenbeck zu Beginn der Vorbereitung auf die letzte Partie beim VfL Wolfsburg einen Spannungsabfall erkannt hatte, zog er die Zügel noch einmal an. Sogar nach dem Keller-Kracher müssen die FC-Kicker bis Donnerstag nachsitzen: Ausgiebige Tests zur Analyse der Horror-Saison sind geplant. „Wir haben eine enorme Testbatterie“, sagte Ruthenbeck. Den Anfang machten sie am Dienstag, da stand ein Laktattest an. „Es werden viele Dinge geprüft und untersucht, weil wir glauben, dass das die Basis für die kommende Saison ist. Es geht darum, sich noch einmal voll zu belasten, und das machen sie nicht, wenn sie auf Mallorca-Kurs sind“, so der Trainer. Das dürfte dem HSV Hoffnung machen, der auf einen Kölner Sieg in Wolfsburg angewiesen ist, um noch die Relegation erreichen zu können.