Doll: Seelers Tränen bewegen mich sehr!

Der frühere HSV-Profi und -Trainer Thomas Doll leidet nach dem Abstieg mit seinem Ex-Klub, vor allem aber auch mit den Legenden des Vereins, die noch immer mit dem Herzen dabei sind. „Wenn ich sehe, wie Uwe Seeler da mit Tränen in den Augen steht nach dem Spiel, dann leide ich mit, dann bewegt mich das sehr. Ich hoffe und wünsche mir, dass der HSV schnell wieder hochkommt“, sagte Doll bei „sky90“.