Drittliga-Aufstieg: Jetzt braucht auch die U21 ein Wunder

Jetzt braucht auch die U21 des HSV ein Wunder in Form von Schützenhilfe! Und darauf ist ja kein Verlass, wie die Profis gestern schmerzlich erfahren mussten. Durch Tore von Törles Knöll, Arianit Ferati, Bjarne Thoelke und Mohamed Gouaida gewannen die Hamburger ihr letztes Saisonspiel in der Regionalliga zwar gegen Eintracht Braunschweigs U23 nach 0:2-Rückstand mit 4:2, doch auch Weiche Flensburg gab sich beim 5:2 in Eutin keine Blöße. Nun brauchen die „Rothöschen“ am Mittwoch einen Sieg des TSV Havelse gegen Weiche, um als Erster der Nord-Staffel in die Playoffs zur Dritten Liga gegen Energie Cottbus einzuziehen.

Doppelschlag durch Thoelke und Gouada

Die U21 des HSV ist im letzten Saisonspiel der Regionalliga Nord durch einen Doppelschlag in Führung gegangen. Zunächst sorgte Bjarne Thoelke für die erstmalige Führung im Duell mit der U23 von Eintracht Braunschweig, dann legte Mohamed Gouaida zum 4:2 nach.

U21: Drei Tore in sechs Minuten

Die zweite Hälfte ging schlecht los für die U21 des HSV, denn die Gäste aus Braunschweig erhöhten auf 0:2 (48.). Dich innerhalb von sechs Minuten glich das Team von Steffen Weiß aus, die Tore erzielten Törles Knöll und Arianit Ferati. Die „Rothöschen“ brauchen aber dringend einen Sieg, denn im Fernduell liegt Weiche Flensburg bei Eutin 08 mit 2:0 vorn.

Das sagt Hoffmann über seine Sportvorstand-Suche

Die Profis des HSV gehen in den Urlaub, für die Verantwortlichen geht die Arbeit jetzt so richtig los. Präsident und Aufsichtsrats-Boss Bernd Hoffmann will „so schnell wie möglich“ einen Sportvorstand benennen, sieht sich dabei auf einem guten Weg. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, sind mit Kandidaten im Gespräch, die frei auf dem Markt oder noch im Job sind, deren Saison vielleicht bis gestern, heute, morgen oder noch einige Tage laufen wird.“ Zu den Kandidaten zählen Kiels Ralf Becker, Bielefelds Samir Arabi und Ingolstadts Harald Gärtner. Hoffmann mauerte: „Einzelne Namen werde ich nicht kommentieren, da muss man sich noch etwas gedulden.“

U21: Braunschweig geht in Führung

Schlechte Nachrichten von der Hagenbeckstraße: Die U21 des HSV liegt mit 0:1 in Rückstand in der 29. Minuten gelang dem Nachwuchs von Eintracht Braunschweig der Führungstreffer. Damit zieht Weiche Flensburg (derzeit 0:0 bei Eutin 08) in der Blitz-Tabelle der Regionalliga Nord an den Hamburgern vorbei.