Schon gewusst? Der HSV ist den Videobeweis los

Der Abstieg hat für den HSV auch etwas Gutes. Es darf nach Toren wieder spontan gejubelt werden, denn der Videobeweis kommt im Fußball-Unterhaus auch in der kommenden Saison noch nicht zum Einsatz. Analog zur Bundesliga-Serie 2016/17 wird er nur „offline“ getestet, also ohne Auswirkungen auf den Spielbetrieb. Dies beschlossen die anwesenden Klubs Ende März bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung mehrheitlich. Ab wann die Technik freigeschaltet und ebenso wie in der Bundesliga verwendet wird, ist noch offen. Über den „Online“-Einsatz ab 2019/20 entscheiden die Zweitligisten zu einem späteren Zeitpunkt. Die Kosten während der Testphase werden von der DFL getragen.