Titz‘ Punkteschnitt reicht für die Champions League

Vier Siege, ein Remis, drei Niederlagen. So lautet die Bilanz von Trainer Christian Titz, unter dessen Regie der HSV also 13 Punkte einfuhr und in der Tabelle in diesem Zeitraum Platz sechs belegt. Nur der FC Bayern (18), Hoffenheim, Schalke und Stuttgart (alle 17) holten mehr Punkte, RB Leipzig ebenfalls 13 Zähler. Mit Titz holte der HSV 1,625 Punkte im Schnitt pro Partie. Hochgerechnet auf 34 Saisonspiele würde das 55 Zähler bedeuten. Damit landeten Hoffenheim, Dortmund und Leverkusen auf den Plätzen drei bis fünf.