Hunt im Visier von Hannover 96

Seit Christian Titz im März das Trainer-Amt beim HSV übernahm, blühte auch Aaron Hunt gewaltig auf, entwickelte sich zum Anführer eines jungen Teams, das vier von acht Spielen gewinnen konnte. Der Vertrag des 31-Jährigen läuft allerdings aus, er könnte Hamburg ablösefrei verlassen. Neben mehreren Klubs aus der Türkei hat laut „Bild“ auch Hannover 96 den Offensiv-Allrounder ins Visier genommen.