An Krücken und mit einem großen Pflaster auf der Nase geht HSV-Maskottchen „Dino Hermann“ auf dem Hans-Albers-Platz an der Fan-Kneipe „Tankstelle“ vorbei, er schlendert durch den Alten Elbtunnel und am Hafen entlang. Doch dann wirft das Plüschtier die Gehhilfen beiseite, breitet beim Blick auf die Alster die Arme aus und schöpft neuen Mut. Mit diesem auf dem Twitter-Kanal veröffentlichten Video unter dem Hashtag „Trotzdem HSV!“ rührt der Verein seine Fans: