Russen-Klub will „Papa“ locken

Wie geht es mit Kyriakos Papadopoulos weiter? Wie die MOPO bereits berichtete, ist dessen Herzensklub PAOK Saloniki stark an einer Verpflichtung interessiert. Doch nicht nur in Griechenland sind die Grätschen von „Papa“ bekannt, auch in Russland haben sich die Qualitäten des beinharten Verteidigers inzwischen herumgesprochen. So soll laut Informationen der Bild der Russland-Vierte FK Krasnodar ebenfalls heiß auf den 26-Jährigen sein. Ein erstes Ablöse-Angebot wurde offenbar angekündigt. Krasnodar hat sich für die Europa League qualifiziert.