Kostic testet heute für die WM

In den vergangenen Tagen stand Filip Kostic in den Schlagzeilen, weil er gemeinsam mit seinem Beruder und seinem Cousin in einer Disco in Belgrad von Hooligans attackiert worden sein soll. Die serbische Zeitung „Kurir“ brachte diese Story auf der Titelseite. „Es hat keinen Angriff auf mich gegeben. Dass ich geschlagen wurde, ist nicht wahr. Ich war auch nicht im Visier von Hooligans. Das ist 15 Tage her.  Ich habe absolut nichts damit zu tun. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen“, ließ der HSV-Angreifer über den Verband ausrichten. Heute steht für Kostic mit Serbien der WM-Test gegen Chile auf dem Programm. Anpfiff ist um 20 Uhr.