Peters bleibt – und akzeptiert Nachwuchs-Rolle

Die Zeichen standen eigentlich auf Trennung. Eine Zusammenarbeit zwischen dem neuen Sportvorstand Ralf Becker und dem Direktor Sport Bernhard Peters schien äußerst schwierig. Doch nun gab es ein weiteres klärenden Gespräch der beiden. Resultat: Peters, der sich zunächst Bedenkzeit erbeten hatte, bleibt beim HSV! Der Nachwuchschef, der sich öffentlich für den Job als Sportvorstand beworben hatte, wird sich künftig ausschließlich um die Jugend kümmern und auch sein Büro im Campus beziehen. Sicherlich eine gute Lösung im Sinne der Kontinuität im Verein.