Für den HSV sagte Ito sogar Manchester City ab

In der vergangenen Saison gelang Tatsuya Ito beim HSV der Durchbruch, am Ende standen für den Flügelflitzer 20 Einsätze in der Statistik. Im Sommer 2015 war der Japaner von Kashiwa Reysol nach Hamburg gewechselt. Nachwuchs-Chefscout Benjamin Scherner erinnerte sich im „Abendblatt“ an den ersten Kontakt in den Vereinigten Arabischen Emiraten und verriet, dass der Angreifer für den HSV sogar einem englischen Topklub absagte: „Ito haben wir bei einem Turnier in Dubai entdeckt, bei dem unsere U17 mitgespielt hat. Unsere Delegation um Bernd Wehmeyer und vor allem Sven Marr haben es noch vor Ort mit Tatsus Trainern geregelt, dass er mal nach Hamburg kommen darf. So konnten wir Manchester City ausstechen, das auch bei dem Turnier dabei war und um ihn gebuhlt hat. Manchmal muss man eben schnell sein.“