Hahn glücklich über Augsburg-Wechsel

Sechs Millionen Euro zahlte der HSV an Borussia Mönchengladbach, um sich die Dienste von Stürmer André Hahn im vergangenen Sommer zu sichern. Nach einem enttäuschenden Jahr im Volkspark wechselte Hahn nun zurück zum FC Augsburg, wo er einst zum Bundesligaprofi reifte. Für Hahn der richtige Schritt, wie er in einem Interview mit dem Klub-TV sagte: „Ich habe eine ganz besondere Verbindung zum FCA, weil der Verein mich aus der 3. Liga geholt hat und ich den Sprung in die Bundesliga und bis in die Nationalmannschaft geschafft habe. Der Verein lag mir immer am Herzen.“ Aktuell befindet sich Hahn auf der Suche nach einem Haus. Augsburg überwies rund drei Millionen Euro Ablöse nach Hamburg. Hahn: „Ich habe mich nicht umsonst wieder für den FCA entschieden. Ich will sportlich glücklich werden. Hier habe ich mich sehr wohlgefühlt und hatte eine tolle Zeit. Die Gespräche waren sehr positiv. Ich bin nicht mehr der Jüngste, will dem Verein helfen, mich etablieren und den größtmöglichen Erfolg für den FCA herausholen.“