Das sagt Jung über die Angebote aus der Bundesliga

Trotz des Abstiegs mit dem HSV zählt Gideon Jung zu den Gewinnern der vergangenen Saison. Der Defensiv-Allrounder war unter allen Trainern eine feste Größe. Mit Mainz 05 und den SC Freiburg haben zwei Bundesliga-Klubs Interesse angemeldet. „Wenn sich Vereine für einen interessieren, dann freut man sich natürlich darüber, weil es eine Bestätigung der Leistung ist. Ein schönes Gefühl, mit dem ich gestärkt in die Saison gehe“, sagte Jung der „Bild“. An einen Abschied aus Hamburg denkt der 23-Jährige aber nicht nach: „Mir wurde von Seiten des Trainers gesagt, dass man mich nicht abgeben wird.“ Jung ist nicht traurig darüber: „Als Mensch und Sportler habe ich mich in jedem Jahr beim HSV weiterentwickelt. Somit habe ich dem Verein viel zu verdanken und möchte etwas zurückgeben. Ich sehe die 2. Liga als sportliche Herausforderung.“