Hannover-Coach Breitenreiter setzt voll auf Walace

Beim HSV spielte Walace nach mehreren Eskapaden keine Rolle mehr, wurde von Trainer Christian Titz zur U21 verbannt. Der Brasilianer wechselte für sechs Millionen Euro zu Hannover 96. Dort ist Trainer André Breitenreiter davon überzeugt, dass der 24-jährige Mittelfeld-Mann sein Team weiterbringt. „Natürlich versprechen wir uns viel von Walace“, sagte der 96-Coach, „er ist ein Spieler mit großer Qualität und hat schon für die Nationalmannschaft Brasiliens gespielt. Das schafft auch nicht jeder. Von daher hoffen wir, dass er zurück in die Spur findet und uns hilft.“ Und weiter: „Ich habe mich mit ihm getroffen und einen guten Eindruck gehabt. Sportlich stehen seine Qualitäten ohnehin nicht infrage. Er ist ein einfacher Junge, der gut Fußball spielen möchte.“