Schipplock blickt enttäuscht zurück: „Schwer für mich!“

Nach 30 Einsätzen ohne Tor für den HSV wurde Sven Schipplock nach dem Abstieg aussortiert. Nun sucht er sein Glück bei Arminia Bielefeld und blickt enttäuscht auf die Zeit zuletzt in Hamburg zurück: „Das war ein schweres Jahr für mich. Immer wieder auf die Tribüne, dann wieder ins Team und dann wieder auf die Tribüne zurück. Das passierte allein dreimal. So bin ich nie in einen Spiel-Rhythmus gekommen“, sagte er „Bild“ und erklärte: „Zudem hatten wir als Team den drohenden Abstieg im Nacken. Das war für uns alle nicht einfach. Ich bin froh, dass ich nun etwas Neues mache. Im Vordergrund steht für mich, dass ich endlich wieder spielen werde und Spaß habe.“