Sportvorstand Becker hat „ein gutes Gefühl”

Am Freitag geht’s endlich los. Neben den Fans, der Mannschaft und dem Trainerteam kann auch Sportvorstand Ralf Becker es kaum abwarten, in die Saison zu starten. „Das Gefühl ist sehr gut. Das gilt auch für die Stimmung in der Mannschaft, im Verein und der Stadt. Freitag geht es los, dann müssen wir das bestätigen“, sagte der Manager der „Bild“. Die Kaderplanungen sind bis auf die offene Position in der Innenverteidigung weitestgehend abgeschlossen, nur für Flügel-Flitzer Khaled Narey gab der HSV Geld aus (1,7 Millionen Euro). Becker:  „Wenn du von der Bundesliga in die 2. Liga absteigst, ist das ein ganz schöner Brocken, den du stemmen musst. Aber klar ist natürlich auch: Für Zweitliga-Verhältnisse sind wir sehr gut aufgestellt.“