So lief das Lacroix-Debüt

Auch Léo Lacroix hatte seinen Anteil am 3:2 gegen Heidenheim. Der HSV-Debütant sah zwar vor dem 0:1 nicht gut aus, gewann aber insgesamt 23 seiner 28 Zweikämpfe und räumte mit seinen 1,97 Meter vor allem in der Luft fast alles ab. Der Schweizer setzte sich in zwölf von 13 Kopfballduellen durch und bereitete per Kopfballverlängerung auch noch das 3:1 vor, sammelte also bei seiner Zweitliga-Premiere auch gleich einen Scorer-Punkt. Lacroix war zudem 117 Mal am Ball, mit Abstand am häufigsten von allen Spielern.