Bittere Werte für den HSV

Es war ein desaströser Auftritt gegen Regensburg, bei dem die Hamburger auch in läuferisch (114,1 gegen 117,2 Kilometer) und kämpferisch (nur 44 Prozent gewonnene Zweikämpfe) klar unterlegen waren. Und das gegen einen SSV Jahn Regensburg (hatte 18 Torschüsse), der die letzten sechs Pflichtspiele nicht gewonnen und auswärts zuvor sogar alle Partien in dieser Saison verloren hatte.

Der neu in die Startelf gerückte Matti Steinmann musste schon nach einer guten halben Stunde wieder runter, hatte bis dahin nur zwei seiner acht Zweikämpfe gewonnen. Aber es hätte auch jeden anderen Mitspieler erwischen können. Der zur Halbzeit ausgewechselte Comebacker Lewis Holtby beispielsweise gewann gar nur 14 Prozent seiner Duelle.