Becker ärgert sich über die fehlende Offensivkraft

Nicht nur Spieler und Fans, auch Sportvorstand Ralf Becker war nach der Nullnummer im Derby bedient. Für die kommenden Partien wünscht er sich ein anderes Auftreten: „Wir haben uns das natürlich anders vorgestellt, aber am Ende ist das 0:0 ein gerechtes Ergebnis. Es war ein Abnutzungskampf ohne richtige Torchancen. Damit sind wir nicht zufrieden. Wir müssen in Zukunft einen Mittelweg finden, wie wir defensiv stabil stehen und offensiv trotzdem gefährlicher werden. Die Fans wollten, dass wir unbedingt den Sieg einfahren. Von daher ist es schade, dass wir ihnen diesen Wunsch nicht erfüllen konnten.“