Titz über seine Analyse: „Ich bin ja nicht fehlerfrei!“

Mit dem Erfolg in Darmstadt (2:1) hat der HSV die Negativserie von drei Spielen ohne Sieg und Tor durchbrochen. Ob er in der Phase des Misserfolgs auch selbst Fehler gamacht habe? „Diese Frage stelle ich mir nach jedem Spiel. Das ist doch ganz normal. Man fragt sich immer, ob man besser anders aufgestellt hätte oder ob man hier und da eine etwas andere Taktik hätte wählen sollen. Ich bin ja nicht fehlerfrei“, stellte der HSV-Coach fest.