So plant Wolf mit Lasogga und Arp

Sie stellte ihn zufrieden, die Leistung seiner Stürmer Pierre-Michel Lasogga und Fiete Arp gegen Wehen Wiesbaden, rundum glücklich war Hannes Wolf aber noch nicht mit dem, was er beim 3:0 gesehen hatte. „Wir waren relativ wenig im letzten Drittel. Auf dem Weg dahin haben wir zu viel liegen gelassen, haben ein paar Duelle zu viel verloren“, monierte er, um aber umgehend hinzuzufügen. „Dass Pierre die beiden Tore macht und Fiete eines mit seinem Kopfball einleitet, das ist immer wichtig. Offensivspieler werden immer auch an Zahlen gemessen. Da ist es immer gut, wenn sie liefern.“ Ob er auch für die Zukunft damit plane, beide gemeinsam auf den Platz zu schicken, ließ Wolf offen. „Das ist immer eine Möglichkeit, klar. Aber festlegen kann man sich da natürlich nicht“, sagte er.